Ingenieur- & Sachverständigenbüro
Peter Paul Thoma

Peter Paul Thoma

August-Schanz-Straße 27 b

60433
Frankfurt am Main

Telefon: 069 269128040
Telefax: 069 269128041

http://ppt-energieberatung.de

Trinkwasserhygiene
PPT Energieberatung Frankfurt am Main
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Gefährdungsanalysen für die Trinkwasserinstallation

Analysen für eine bessere Trinkwasserqualität

Mit der novellierten Trinkwasserverordnung wurde 2012 die regelmäßige Legionellenbeprobung für Warmwasserleitungen eingeführt. Diese gilt für:

  • zentrale Warmwasserspeicher über 400 Liter
  • Einzelwarmwasserbereiter, wenn die Anschlussleitung vom Warmwasserbereiter bis zur Zapfstelle mehr als 3 Liter Inhalt besitzt. Dies ist bei mehr als 15 m Abstand zwischen Abgang des Trinkwassererwärmers und Zapfstelle der Fall

Wer führt die Legionellenbeprobung durch?

Solche Beprobungen nehmen zertifizierte Fachleute eines Labor oder befugte Installateure vor. Werden Legionellen nachgewiesen, informiert dann das Labor das Gesundheitsamt. Darauf legt die Behörde entsprechende Maßnahmen fest. Je nach Ausmaß kann dies gegebenenfalls ein Duschverbot sein. Außerdem fordert sie eine Gefährdungsanalyse an.

Was ist eine Gefährdungsanalyse?

Die Gefährdungsanalyse ist kein Akt der Bürokratie, sondern ein effektives Instrument zum Schutz des Verbrauchers. Sie diagnostiziert eventuelle planerische, bauliche oder betriebstechnische Schwachstellen. Das können sein:

  • stillgelegte Leitungen
  • unzureichende Temperaturen
  • veraltete Leitungen
  • minderwertige Wärmedämmung
  • mangelhafte Neuinstallationen
  • Korrosion und Biofilm

Die Relevanz des Mangels bestimmt die Vorkehrungen, die umgehend, mittel- oder langfristig auszuführen sind. Nach Abgabe der Gefährdungsanalyse erfolgt die Umsetzung der festlegten Maßnahmen. Ob diese den gewünschten Effekt zeigen, beweisen parallel dazu durchgeführte Beprobungen.

Mängel suchen. Risiken definieren. Handeln.

Neben der Entnahme von Wasserproben kontrollieren wir Temperatur und Trinkwasserverlauf. Unser Augenmerk gilt Filtern, Ventilen, Absperrschiebern, Bau- und Werkstoffen, Warmwasserboilern. Verteilerstränge, Übergänge und Armaturen werden ebenfalls inspiziert. Dies geschieht gemäß den anerkannten Regeln der Technik. Liegen alle Daten vor, fassen wir diese in einem unabhängigen Gutachten zusammen.

Sie suchen einen objektiven, hygienisch-technisch versierten Partner?

Die ppt-Energieberatung Frankfurt hilft Ihnen beim Einhalten und Umsetzen gesetzlicher Vorgaben. Wir erstellen Gefährdungsanalysen gemäß der TrinkwV und sind zur Vorlage bei den Gesundheitsämtern autorisiert.

Quelle: http://ppt-energieberatung.de/Gef%C3%A4hrdungsanalysen_f%C3%BCr_die_Trinkwasserinstallation

Zertifizierte PassivhausberaterMitglied in der Ingenieurkammer HessenAusteller von dena-Gütesiegel Energieausweisengelisteter Effizienzhaus-Experte nach dena-StandardMitglied im Landesverband bvs Hessen